Die Scheune wurde Anfang des vorigen Jahrhunderts aus überwiegend gebrauchten Ziegelsteinen erbaut. Sie gehörte zum ehemaligen Gehöft Lüdenbach.
Die Scheune ist das Gebäude mit der großen Dachfläche im Vordergrund. Während des Autobahnbaus Mitte der 70er Jahre nutzte das damalige Fernstraßenneubauamt das eigentliche Hofgebäude ( Bildmitte ) zur Bauverwaltung. Später musste dieses schöne Gebäude, so wie auch die Häuser links oben im Bild, der Autobahn weichen. Mein Vater Max Miebach kaufte Stall und Scheune von der BRD als Lager für sein Bauunternehmen.Diese Nutzung dauert bis heute an.
Hier einige Bilder aus der Zeit vor dem Umbau:
Auf diesen Bildern aus dem Jahr 1998 lässt sich der schlechte, vom Holzbock zerfressene und nicht mehr zu reparierende Zustand des Dachstuhls kaum erkennen. In den Jahren 2000 – 2004 wurde die Scheune renoviert. Der Dachstuhl und das marode Giebelmauerwerk wurde abgebrochen und anschließend ein Ringanker aufbetoniert. Es folgten der Einbau einer neuen Zwischendecke, ein neuer Dachstuhl und neue Dachpfannen:
Da durch den Umbau nicht mehr alle Flächen als Lagerflächen benötigt wurden, konnte an den Einbau von Toiletten und anderer Einrichtungen gedacht werden:
So entstand letztlich die Kombination aus Fest- und Lagerscheune!

Hier finden Sie uns

Miebachs Scheune
Unterschelmerath 4
51766 Engelskirchen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Baugeschäft